Wer kennt das nicht. Gerne möchte man im Bett liegend weiterzocken, doch auf dem GameBoy ist einfach nichts zu erkennen.

Der GB Classic lebt von küstlichem oder natürlichem Licht (oder mit einem sperrigem LightMax). Damit man nicht auf den GameBoy Pocket Light oder Advance SP umsteigen muss, kann man auch seinen geliebten GameBoy Classic mit einer Hintergrundbeleuchtung ausstatten.

Mit etwas handwerklichen Geschick und der benötigten Ausrüstung, kannst du Dir mit Hilfe dieser Anleitung eine Hintergrundbeleuchtung in deinen GameBoy Classic einbauen.

Voraussetzung

– Anleitung bis Schritt 6 – GameBoy Classic in Einzelteile zerlegen

Werkzeug und Material

– Lötkolben und Lötzinn
– Kreuz-Schraubendreher und Triwing-Schraubendreher
– Scharfes dünnes Messer (Im Folientechnik- Bereich zu finden)

Plastikhebel und Plastikkarte
– 1 x Hintergrundbeleuchtung & Polarisationsfolie
– 1 x Widerstand
– 1 x GameBoy mit 4 AA Batterien 😉

In 9 einfachen Schritten eine Hintergrundbeleuchtung in ein GameBoy Classic einbauen

Schritt 1: GameBoy Classic in Einzelteile zerlegen

Damit du mit dem Einbau der Hintergrundbeleuchtung starten kannst, führe die Anleitung bis Schritt 6 durch, damit es so aussieht wie auf diesem Bild.

Schritt 2: Flachband-Schrauben lösen & Display anheben

Löse die Schrauben am Flachbandkabel und hebe anschließend das Display mit einem Plastikhebel vorsichtig an.

Schritt 3: Displayabstände entfernen und das rechte Flachbandkabel schützen

An der Rückseite des Displays befinden sich Displayabstandshalter. Entferne diese, damit sie dich beim weiteren Arbeiten nicht stören.
Unsere Empfehlung: Lege ein weiches Tuch oder "Zewa" zwischen Platine und Display. So wird das linke Flachbandkabel während der Arbeit geschützt und nicht unnötig eingeklemmt.

Schritt 4: Hintergrund vom Display lösen

Jetzt wird die silberne Folie mit der standard Polarisationsfolie entfernt. Nehme ein dünnes scharfes Messer und hebe damit eine Ecke an. Achte darauf dass du das Messer direkt unter der Glasscheibe ansetzt (Bild 2). Nachdem du eine Ecke abgelöst hast, kannst du mit Hilfe der Plastikkarte den kompletten Hintergrund ablösen.

ACHTUNG: Hier ist die Fehlergefahr am Höchsten. Kleine Unachtsamkeiten erschweren das Ablösen. Hier ein paar Beispiele, wie man es NICHT macht 😉

Schritt 5: Die Hintergrundbeleuchtung vorbereiten

Nun löte den Widerstand an das schwarze Kabel an (Widerstand auf die gewünschte Länge zuschneiden). Anschließend kannst du die Schutzfolie von der Hintergrundbeleuchtung entfernen.
 
WICHTIG! Die Schutzfolie nicht wegschmeißen. Diese kannst du später noch als Schablone verwenden.

Schritt 6: Einbau der Hintergrundbeleuchtung und der erste Test

Jetzt kannst du die Hintergrundbeleuchtung unterhalb der Glasscheibe einfügen und die zwei Kabel unterhalb des Flachbandkabels durchführen. Löte das rote und schwarze Kabel (wie auf dem Foto) an die Platine. Bitte nur an die zwei Lötstellen wie auf dem Bild anlöten, da es zu einem Kurzschluss kommen könnte. Nachdem du beide Kabel angelötet hast, kannst du den ersten Funktionstest vornehmen. Dafür einfach die Vorderplatine mit der Rückplatine wieder verbinden (so wie es zuvor abgesteckt wurde, einfach wieder einstecken). Batterien einlegen und den GameBoy einschalten. Wenn alles richtig verbunden ist leuchtet das Display weiß.

Schritt 7: Variationen der Polarisationsfolie und richtige Anwendung

Man kennt das typische "blau" als Hintergrundbeleuchtung, welches durch Farbinvertierung erzeugt wird. Dies passiert durch das Drehen der Folie. Einfach mal ausprobieren und die Polifolie zwischen der Glasscheibe und Hintergrundbeleuchtung einfügen. Beim Drehen der Folie sieht man, dass die Farbe sich verändert und eine Invertierung der Farben stattfindet. Das normale "Gelb/Grün" ist nicht invertiert und ist auf Dauer angenehmer zum Zocken. Das Blaue/Lilane ist invertiert und auf Dauer beim Spielen unangenehm. Deshalb gibt es einen zusätzlichen "Bivert-Chip" der die Invertierung wieder rückgängig macht. In dieser Anleitung werden wir nicht auf die Anbringung eines Bivert-Chips eingehen. Wie man ein Bivert-Chip in ein GameBoy Classic einbaut findest du hier.

Schritt 8: Zuschnitt der P-Folie

Nach dem du dich für eine "Farbe" entschieden hast, kommt nun die Schutzfolie von der Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz. Die Schutzfolie hat noch eine leichte Klebeeigenschaft und haftet somit gut auf der Polarisationsfolie zum Zuschnitt. Diese dient uns nun als Schablone, da diese die exakte Größe besitzt die wir benötigen.
 
Wenn du die Polifolie korrekt zugeschnitten hast, gibt es zwei Möglichkeiten die Folie auf die Hintergrundbeleuchtung anzubringen. Auf der Folie ist ein blauer Strich zu sehen. Dieser kennzeichnet in der Regel die Folienseite die klebend ist, sobald man die Schutzfolie abzieht. Da die Wenigsten in einem staubfreiem Raum arbeiten können, entfernen wir nicht die klebende Seite sondern die nicht klebende Schutzfolie. Entferne vorsichtig den blauen Strich mit Glasreiniger. Somit kann die Polifolie auch ohne diese aufzukleben hinter die Glasscheibe gelegt werden (ein Unterschied ist kaum zu sehen).

Schritt 9: Polarisationsfolie einlegen und zusammenbauen

Nun bist du schon beim letzten und einfachsten Schritt angekommen. Lege die Polifolie zwischen Glasscheibe und Hintergrundbeleuchtung und verschraube das Flachbandkabel wieder mit der Vorderplatine. Jetzt noch die beiden Platinen mit dem GameBoy Gehäuse verschrauben und zusammenbauen.

Jetzt hast du selber in einen GameBoy eine Hintergrundbeleuchtung eingebaut

Hinweis: Wir haften nicht für Handhabungsfehler und fehlerhafte Produkte. Die Anleitung soll lediglich eine Möglichkeit und Hilfestellung bieten. Der Autor selbst hat den Text mit besten Wissen und Gewissen geschrieben. Es kann keine Vollständigkeit noch kann die absolute Risikofreiheit der dargebotenen Informationen garantiert werden.

Ähnliche Blogartikel

23 Kommentare zu “GameBoy Classic – Einbauen einer Hintergrundbeleuchtung / Backlight

  1. Mat Ciomber sagt:

    Hallo.
    Ich habe bei Ihnen 5 x Backlightset mit Polarisationsfolie gekauft und schon zwei gameboys erfolgreich mit Backlight versorgt. Danke, Effekt ist top.
    Jetzt habe ich aber ein Problem und hoffe dass Sie mir vielleicht damit helfen können oder wenigstens ein Tipp geben was ich falsch gemacht habe.
    Nämlich bei den dritten Gameboy den ich jetzt mit Backlight versorgen wollte, habe ich alles bis Schritt 7 korrekt gemacht wie in Eure Beschreibung. Die Hintergrundbeleuchtung leuchtet gut und alles scheint in Ordnung zu sein. Wenn ich jetzt jedoch die Polarisationsfolie einbringen möchte, gibt es kein Bild und man kann auch den Kontrast nicht mehr einstellen.
    Habe es versucht mit 3 verschiedene Polarisationsfolien- es funktioniert nicht.
    Der Sound ist in Ordnung und man hört sogar die Musik wenn man ein Spiel Modul einsetzt. Jedoch kein Bild mehr….
    Was hab ich falsch gemacht? Hab ich irgendwass aus versehen kaputt gemacht?
    Um irgendein Tipp oder Hilfe würde ich sehr dankbar sein.
    Bitte um Antwort.
    Beste Grüße und mein großes Respekt. Ihr macht tolle Arbeit.
    Mat

    1. Retro-Andi sagt:

      Hallo Mat,

      das freut uns, dass du bereits zwei GameBoy´s erfolgreich umbauen konntest 🙂

      Hat das Bild vorher ohne Probleme funktioniert und der Kontrast sich auch verstellen lassen?
      Wenn ja, dann fallen mir spontan zwei Ursachen ein worin das Problem liegen könnte:
      – Bei Schritt 4 wurde vielleicht nur die silberne Folie entfernt und nicht die Beschichtung (grünlich/gelblich)
      – Die Polifolie ist verkehrt herum… probier diese einfach umzudrehen (Vorder- Rückseite)

      Wenn dies nichts bringt, kannst du uns bitte eine E-Mail (info@retroreiz.de) mit einem Foto schicken wie das Bild am Display mit der Polifolie aussieht. Vielleicht kommen wir so auf die Spur worin das Problem liegen könnte.

      Beim Umbau selbst ist mir persönlich noch nie vorgekommen, dass gar kein Bild mehr erscheint. Lediglich das man Displaystreifen nach dem Umbau verursacht hat, weil das Flachbandkabel zusehr geknickt wurde.

      Und danke für die netten Worte, wir werden uns weiterhin bemühen gute Arbeit abzuliefern 🙂

      Liebe Grüße,
      Andi

      1. Mat Ciomber sagt:

        Danke für die Antwort.

        Das Bild vorher hat ohne Probleme funktioniert und der Kontrast hat sich auch verstellen lassen.
        Die grünliche Beschichtung wurde natürlich auch korrekt entfernt (wie gesagt habe schon zwei andere Modele umgebaut deswegen weiß ich wie man diese Beschichtung entfernt).
        Die Polifolie habe ich natürlich auch umgekehrt ausprobiert. Das hilft nicht.
        Man hört den Sound, man sieht jedoch nichts.
        Ich schicke Euch ein Paar Fotos per email.
        Hoffe dass wir eine Lösung finden. Wäre schade wenn ich den Gameboy nicht reparieren könnte…
        Viele Grüße.
        Mat

        1. Retro-Sandi sagt:

          Guten Abend Mat,

          Nichts zu danken. Wir versuchen zu helfen wo es geht 🙂 Andi sieht sich die Bilder per Mail an und antwortet dir dann.

          Schönes Wochenende.

          Liebe Grüße
          Sandra

  2. Gothicer89 sagt:

    Hallo
    Ich hab jetzt den ersten erfolgreich umgebaut. Alles läuft super 🙂

    Beim 2 hab ich wohl was fahlsch gemacht . Jetzt hab ich teilweisse schwächere streifen im Bild, kann ich dies beheben in den ich das Flachbandkabel mit den Lötkolben erhitze um die verbindung wieder herzustellen ? So wie man es auch bei toten Pixel machen kann.
    Oder liegt es an was anderen ?

    über eine Antwort were ich sehr dankbar

    MFG Mario

    1. Retro-Sandi sagt:

      Guten Morgen Mario,

      das freut uns sehr zu lesen, dass der erste GameBoy bereits erfolgreich umgebaut wurde 🙂

      Wichtig wäre zu wissen, sind die Streifen horizontal oder vertikal. Horizontale Streifen lassen sich in den meisten Fällen mit dem Lötkolben reparieren (wie du bereits vorgeschlagen hast).
      Es kann jedoch auch sein, dass beim Einbau das Flachbandkabel zu sehr beansprucht wurde und dadurch Schäden entstanden sind.
      Gerne kannst du uns ein Bild per E-Mail zukommen lassen, wie genau diese Streifen aussehen 🙂

      Liebe Grüße
      Sandra

      1. Goticer89 sagt:

        Guten Abend Sandra

        danke für die Antwort ich habe euch die Bilde der E-Mail geschickt.

        Die Streifen verlaufen vertikal ist auch auf den Bildern dan zu sehen .

        Jedoch wirft deine Antwort bei mir eine weiter Frage auf :
        – Horizontale Streifen lassen sich in den meisten Fällen mit dem Lötkolben reparieren – ( aber wie ? )
        dazu were ein eintrag hir sehr schön da ich die von rechts nach links laufenden streiffen (Horizontal) nicht weg bekomme und auch nix dazu gefunden habe bislang.

        Wo bei es für die vertikalen Streifen (von oben nach unten) anleitungen gibt und ich dies auch gut nachmachen kann 😉

        oder habe ich mich da gerade vertan ? (vertikal müsste das braune kabel sein und horizontal das weißliche unter den display oder?)

        MFG Mario

        1. Retro-Sandi sagt:

          Hallo Mario,

          Ich meinte auch vertikal. Also senkrecht 😅 tut mir leid für die Verwirrung.
          Danke auch für die E-Mail. Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob es geklappt hat.
          Die Daumen werden fest gedrückt. 😁

          Liebe Grüße
          Sandra

  3. Rene sagt:

    Hallo,

    ich habe nach dem Einbau der Hintergrundbeleuchtung, dass gleiche oder ähnliches Problem wie Mat Coimber.
    Wenn das Gerät eingeschaltet wird kommt der Ton aber das Bild ist nur „Schwarz“. Der Kontrast geht noch einzustellen.
    Auch das drehen der Polifolie habe ich schon probiert.

    Vor dem Umbau lief das Gerät ohne Probleme. Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge.

    MfG Rene

    1. Retro-Andi sagt:

      Hallo Rene,

      kannst du uns bitte an info@retroreiz.de Bilder zuschicken, wie du alles verlötet hast. Wenn du ein Biver-Chip verwendest, von diesem dann bitte auch ein Foto, wie es verlötet worden ist.

      Wir schauen uns die Bilder dann an und versuchen per „Fernwartung“ dir zu helfen.

      Liebe Grüße,
      Andi

      1. Rene sagt:

        Hallo Andi,

        danke für Antwort. Das Gerät habe ich nach meinem Beitrag doch noch zum laufen bekommen. Im Flachbandkabel unterhalb des Displays, an der rechten Schraube, muss ein defekt vorliegen. Nach leichtem Druck darauf lief er. Allerdings nur ca. 12Std. danach ging das von vorne los. Der nachste versuch steht an. ich werde euch berichten. Grüße ….

  4. Goticer89 sagt:

    Hallo Sandra,

    Ich hab es jetzt endlich geschaft es wahr ein Lötpunkt am rechten flachbandkabel der gerissen wahr. (das unter dem Display)
    Frag nicht wie lange ich das gesucht habe 😉
    Danke für eure hilfe und ein frohes neues jahr noch

    Mfg Mario

  5. Claude Clement sagt:

    Hallo liebes Retroreiz-Team,

    Ich habe dem Dmg eines Freundes einen Backlight-bivertChip-Mod verpasst. So weit alles super. Er berichtet jetzt, dass das Gerät sich an der Seite, auf Höhe der Batterien erhitzt? Woran könnte das liegen? Eventuell nur die Batterien oder am Mod vielleicht? Eventuell hat ja jemand eine Antwort.
    Danke und frohe Ostern
    Viele Grüße aus dem Saarland

    1. Retro-Andi sagt:

      Hallo Claude,

      dies liegt meist an dem PowerBoard des DMG´s. Dieser reguliert die 5V Stromzufuhr und verhindert Spitzenspannungen. Auf Grund des Alters gelingt es manchen GameBoy´s nicht mehr zuverlässig. Vor allem wenn die Batterien schon fast leer sind. Das Problem tritt vermutlich bei frischen Batterien nicht auf, erst wenn die fast entladen sind. Nicht wiederaufladbare 1,2V Batterien verwenden, mit diesen kann der alte DMG nicht korrekt umgehen (vor allem wenn ein Backlight Umbau vorgenommen worden ist).

      Folgende Lösungen gibt es:
      1. Kondensatoren auf dem PowerBoard tauschen
      2. Das CleanPower V2 Board von RetroSix installieren: https://retroreiz.de/shop/werkstatt/ersatzteile-gameboy-classic/retrosix-cleanpower-v2-fuer-gameboy-classic/
      3. Das PowerBoard von einem anderem GameBoy verwenden (hier könnte aber das selbe Problem bestehen).

      Grundsätzlich sind das nur Lösungsvorschläge und das Problem kann weiterhin bestehen, wenn weitere Kondensatoren betroffen sind, oder beim Verlöten Kabel kontakt mit anderen Komponenten der Platine hat.

      Ich hoffe ich konnte dir damit etwas weiterhelfen.

      Viele Grüße aus Nürnberg,
      Andi

  6. christiantreis sagt:

    Hi. Ich habe mir heute ein Backlight Set bestellt und würde dies gerne per USB Kabel betreiben. Also Zwecksentfremden. Kann ich das mit den beilgelegten Materialien machen?

    1. Retro-Andi sagt:

      Hallo Christian,

      was genau meinst mit Zweckentfremden und per USB Kabel betreiben? Den GameBoy mit einem CleanJuice per USB betreiben und ein Backlight verbauen geht ohne Probleme, sollte das gemeint sein. Aber ansonsten liegen keine USB Komponenten oder ähnliches dem Kit bei, da es direkt an dem GameBoy Versorgungsnetz verbaut wird.

      Liebe Grüße,
      Andi

      1. christiantreis sagt:

        ich möchte an das Backlight ein USB Kabel ( ist bei mir vorhanden ) anlöten und das Backlight etwas zurechtschneiden. Damit möchte ich etwas anderes beleuchten.

        1. Retro-Andi sagt:

          Hmm… das wird vermutlich nicht funktionieren einfach das USB Kabel anzulöten, aber du kannst es probieren 🙂 Es darf nicht mehr wie 3,2V am Backlight ankommen, also entsprechend einen Wandler dazwischen schalten. Zurechtschneiden kannst du zwar das Backlit-Panel, aber die Ausleuchtung wird dadurch geschädigt (außer du schneidest mit einem Laser). Die LED Leiste kann jedoch nicht so einfach zugeschnitten werden. Müsstest es entsprechend ablösen und nach dem „stutzen“ wieder verlöten (es sind 5 SMD LED´s). Die Angaben sind ohne Gewähr, da wir hierzu keinerlei Erfahrungswerte haben und keine Garantie geben können, dass dein Vorhaben funktionieren wird.

          1. christiantreis sagt:

            ok, vielen Dank für die Info. Ich werd mal testen, ob das ganze so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe 😀

          2. christiantreis sagt:

            So. Beleuchtuing ist gestern angekommen. Musste das Panel nicht zuschneiden, sondern konnte es mit ein paar Anpassungen am Gehäuse der PS5 dort unterbringen und habe jetzt eine schicke Beleuchtung des PS5 Logo 🙂

          3. Retro-Andi sagt:

            Prima! Das freut uns und eine sehr gute Idee 😀

  7. christiantreis sagt:

    Noch eine kurze Frage. Was für ein Widerstand hat das mitgelieferte Exemplar?

    1. Retro-Andi sagt:

      In dem aktuellem Set befindet sich ein Metallschicht-Widerstand mit 10R (10 Ohm).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.