Wer kennt das nicht. Gerne möchte man im Bett liegend weiterzocken, doch auf dem GameBoy Pocket ist einfach nichts zu erkennen.

Der GBP lebt von küstlichem oder natürlichem Licht. Damit man nicht auf den GameBoy Light oder Advance SP umsteigen muss, kann man auch seinen geliebten GameBoy Pocket mit einer Hintergrundbeleuchtung ausstatten.

Mit etwas handwerklichen Geschick und der benötigten Ausrüstung, kannst du Dir mit Hilfe dieser Anleitung ein Backlight in deinen GameBoy Pocket einbauen.

Werkzeug und Material

In 9 einfachen Schritten eine Hintergrundbeleuchtung in ein GameBoy Pocket einbauen

Schritt 1: GameBoy Pocket auseinander schrauben

Damit du mit dem Einbau der Hintergrundbeleuchtung starten kannst, musst du die 6 Tri-Wing Schrauben am Gehäuse lösen. Siehe dazu die Markierungen am linken Bild.

Schritt 2: Flachbandkabel lösen und Mainboard entfernen

Als Erstes musst du die drei Kreuz-Schrauben aufschrauben, damit das Mainboard vom Gehäuse gelöst ist.

Zum Glück sind beim Pocket keine komplizierten Lötarbeiten notwendig um das Flachbandkabel zu lösen. Lediglich das Display ist mit dem Mainboard durch ein eingestecktes Flachbandkabel verbunden ist. Im zweiten Bild wird gezeigt, wie die zwei Pins ganz einfach nach oben geschoben werden und das Flachbandkabel herausgezogen wird.

Schritt 3: Display aus dem Gehäuse entfernen

Das Display vorsichtig aus dem Gehäuse heben. An der Rückseite des Displays befinden sich orangene Displayabstandshalter. Entferne diese, damit sie dich beim weiteren Arbeiten nicht stören.

Schritt 4: Hintergrund vom Display lösen

Jetzt wird die silberne Folie mit der standard Polarisationsfolie entfernt. Nehme ein dünnes scharfes Messer und hebe damit eine Ecke an. Achte darauf dass du das Messer direkt unter der Glasscheibe ansetzt (Bild 2). Nachdem du eine Ecke abgelöst hast, kannst du mit Hilfe der Plastikkarte den kompletten Hintergrund ablösen.

ACHTUNG: Hier ist die Fehlergefahr am Höchsten. Kleine Unachtsamkeiten erschweren das Ablösen. Hier ein paar Beispiele an einem GameBoy Classic, wie man es NICHT macht 😉

Schritt 5: Die Hintergrundbeleuchtung vorbereiten

Nun löte den Widerstand an das schwarze Kabel an (Widerstand auf die gewünschte Länge zuschneiden). Anschließend kannst du die Schutzfolie von der Hintergrundbeleuchtung entfernen.

WICHTIG! Die Schutzfolie nicht wegschmeißen. Diese kannst du später noch als Schablone verwenden.

Schritt 6: Zuschnitt der P-Folie

Nach dem du dich für eine Ausrichtung der Polifolie entschieden hast, kommt nun die Schutzfolie von der Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz. Die Schutzfolie hat noch eine leichte Klebeeigenschaft und haftet somit gut auf der Polarisationsfolie zum Zuschnitt. Diese dient uns nun als Schablone, da diese die exakte Größe besitzt die wir benötigen.

Wenn du die Polifolie korrekt zugeschnitten hast, gibt es zwei Möglichkeiten die Folie auf die Hintergrundbeleuchtung anzubringen. Auf der Folie ist ein blauer Strich zu sehen. Dieser kennzeichnet in der Regel die Folienseite die klebend ist, sobald man die Schutzfolie abzieht. Da die Wenigsten in einem staubfreiem Raum arbeiten können, entfernen wir nicht die klebende Seite sondern die nicht klebende Schutzfolie. Entferne vorsichtig den blauen Strich mit Glasreiniger. Somit kann die Polifolie auch ohne diese aufzukleben auf die Glasscheibe gelegt werden (ein Unterschied ist kaum zu sehen).

Schritt 7: Polifolie einsetzen und Hintergrundbeleuchtung fixieren

Jetzt kannst du die Polifolie auf die Glasscheibe legen und die Hintergrundbeleuchtung auf die Polifolie schieben. Anschließend mit einem Klebeband, wie im dritten Bild zu sehen, das Flachbandkabel mit dem Backlight fixieren. Das erleichtert das weitere Arbeiten 😉

Schritt 8: Display mit dem Mainboard verbinden und zusammenlöten

Nun bist du schon beim vorletzten Schritt angekommen. Verbinde nun wieder das Display mit dem Mainboard des Pockets, in dem du das Flachbandkabel einsteckst und die Pins nach unten drückst. Im zweiten Bild ist zu sehen, an welche Stellen du jeweils das schwarze und rote Kabel anlöten kannst. Dies sind jeweils die die +/- Pole am Mainboard. Wenn du ein Multimeter hast, kannst du auch selber anderen Lötstellen suchen an dem das Display anlöten kannst..

Nach alles verlötet ist, kann das Mainboard zurück in das Vordergehäuse gelegt werden und mit den drei Kreuz-Schrauben verschraubt.

Schritt 9: Zusammenschrauben und einschalten

Das Gehäuse mit den 6 Triwing-Schrauben wieder miteinander verschrauben und 2 AAA Batterien einlegen.
Den GameBoy einschalten und den GameBoy Pocket mit Backlight genießen 😀

Jetzt hast du selber in einen GameBoy Pocket eine Hintergrundbeleuchtung eingebaut 🙂

Hinweis: Wir haften nicht für Handhabungsfehler und fehlerhafte Produkte. Die Anleitung soll lediglich eine Möglichkeit und Hilfestellung bieten. Der Autor selbst hat den Text mit besten Wissen und Gewissen geschrieben. Es kann keine Vollständigkeit noch kann die absolute Risikofreiheit der dargebotenen Informationen garantiert werden.

Ein Kommentar zu “GameBoy Pocket – Einbauen einer Hintergrundbeleuchtung / Backlight

  1. Ted sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung. Somit konnte ich ordentlich den Einbau vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.